Olivenölkanister Upcycling – Tomatenpflanze im Kanister

Olivenölkanister Upcycling

Aktuell ist die perfekte Zeit seinen Balkon in einen Garten zu verwandeln. Außerdem wird es Zeit, die im DIY MINI Anzucht Gewächshaus vorgezogenen Tomanten, in größere Töpfe umzupflanzen. Hierzu möchte ich mein Olivenölkanister Upcycling Projekt vorstellen.

In diesem Projekt wurde ein leerer, nicht mehr benötigter 5L Olivenölkanister in einen Blumentopft umgewandelt und mit einer vorgezogenen Tomate bepflanzt.

Olivenölkanister
5L Olivenölkanister

Was braucht man für das Olivenölkanister Upcycling?

  • Alter Olivenölkanister (im Beispiel 5L)
  • Dosenöffner
  • Küchenrolle
  • Tongranulat
  • Erde
  • Tomatenpflanze
  • Basilikumsaatgut
  • Wasser
  • Pflanzenschildchen
Olivenölkanister und Dosenöffner
Olivenölkanister und Dosenöffner

Wie wird aus einem Olivenölkanister ein Pflanzgefäß?

Dieses Upcycling Projekt ist wieder sehr schnell und einfach umgesetzt und man benötigt eigentlich nur einen Dosenöffner. Hier aber die ausführliche Schritt-für-Schritt Bastelanleitung.

1.) Deckel des Olivenölkanisters entfernen

Bei Bedarf sollte man zunächst den Kaninster von außen reinigen. Danach kann es schon los gehen und man kann den Deckel einfach mit einem Dosenöffner entfernen. Der Dosenöffner war hierbei eine sehr einfache schnelle Lösung. In anderen Blogs habe ich auch von Varianten mit Blechscheren und Sägen gelesen. Da man hier aber immer scharfe Kanten produziert, halte ich die Variante mit dem Dosenöffner für die deutlich bessere und einfachere.

Olivenölkanister Deckel mit Dosenöffner abtrennen
Olivenölkanister Deckel mit Dosenöffner abtrennen
Deckel mit Dosenöffner abtrennen

2.) Restliches Öl umleeren

Ist der Deckel nun entfernt, werdet ihr höchstwahrscheinlich einen kleinen Ölrest im Kanister finden. Ich habe diesen in ein Schraubglas umgeleert. Für solches Restöl wird auch empfohlen es in verschlossenen Gefäßen zu entsorgen. Zum Wegschmeißen ist dies mir jedoch zu schade. Deshalb werde ich das Olivenöl zur Behandlung von Holzbrettchen verwenden.

Olivenöl ausleeren
Olivenöl umleeren

Nachdem ausleeren des Öls, habe ich den Kaninster auch noch mit einmal mit Küchenpapier ausgewischt.

Leerer Olivenölkanister
Leerer Olivenölkanister

3.) Olivenölkanister mit Erde befüllen

Bevor die Tomatenpflanze eingesetzt wird, habe ich zunächst den Kanister etwa 3 cm mit Tongranulat gefüllt. Da der Kanister keine Löcher im Boden erhält, und somit kein Wasser ablaufen kann, dient das Granulat zur Vermeidung von Staunässe.

Olivenölkanister mit Tongranulat 3cm füllen
Olivenölkanister mit Tongranulat 3cm füllen

Anschließend kann man den Kanister mit Erde auffüllen.

4.) Tomate einpflanzen und Basilikum ansäen

Als nächstes kann die vorgezogene Tomatenpflanze in den Kanister gesetzt werden.

Olivenölkanister mit Tomatenpflanze
Olivenölkanister mit Tomatenpflanze

In der Regel säe ich um die Tomatenpflanze etwas Basilikum aus. Dieser soll die Tomaten vor Mehltau und Schädlingen schützen.

Olivenölkanister mit Basilikum ansäen
Olivenölkanister mit Basilikum ansäen

5.) Pflanzenschildchen rein, angießen und an einen sonnigen Platz stellen

Olivenölkanister Upcycling
Olivenölkanister Upcycling

Da wir verschiedene Tomatensorten angzogen haben, erhalten alle unsere Pflanzen Schildchen. Im Beispiel haben wurden selbst gemachte Holzschildchen aus einer alten Holzbackform (siehe Blogartikel) verwendet. Danach muss die Tomatenpflanze nur noch angegossen und der fertig, bepflanzte Kanister an einen sonnigen Platz gestellt werden. Aktuell wandert der Kanister bei uns noch von tagsüber draußen und nachts drinnen hin und her. Sobald die Nächte wärmer werden, bleibt er dauerhaft auf dem Balkon.

Tomate in Olivenölkanister angießen
Tomate in Olivenölkanister angießen

Olivenölkanister Upcycling DIY Erklärvideo

Das Olivenöl-Kanister Upcycling Erklärvideo von Tiktok –> @chh_wue

Wie findet Ihr die Tomatenpflanze im Olivenölkanister?

Tomate nach einer Woche
Tomate nach einer Woche – Der Basilikum geht schon auf

Habt Ihr auch einen Balkongarten? In welchen Gefäßen habt ihr euer Gemüse? Wir freuen uns wie immer über Kommentare, Anregungen, Meinungen und eure Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.