Kindermesslatte aus Holz selber machen (DIY Growth Chart)

Eine Wachstumsleiste gehört in jedes Kinderzimmer. Kinder haben so ihre aktuelle Größe immer im Blick und können sich am größer werden erfreuen. Warum da nicht eine individuelle Leiste selbst basteln und ein paar zusätzliche Elemente einfügen?

Was man für die Messlatte braucht

  • Holzbrett gehobelt/Leimholz  (Länge: 1200mm, z.B. Fichte)
  • Zahlen aus Holz
  • Buchstaben aus Holz
  • Acrylfarbe
  • Magnetfarbe*
  • Holzleim*
  • Brandmalkolben*
  • Abklebeband
  • Kleiner Spiegel
  • Magnetbilderrahmen*
  • Pinsel
  • Bleistift
  • Geodreieck
  • Zollstock
  • Passende Dachmotiv aus Holz
  • Schraubzwingen (nur für das Dach)
  • Tafelfarbe (optional für das Dach)

*Amazon Affiliate Links

Und wie geht das jetzt?

Eigentlich ist die Messlatte in wenigen Stunden gebastelt, jedoch sollte man die vielen Trockenpausen beachten und sich deshalb mehrere Tage Zeit nehmen.

Schritt 1: Geeignetes Holzbrett auswählen

Die Grundlage und das Kernstück der Messleiste bildet das Holzbrett. Ich habe mich hier für ein Leimholz aus Fichte mit 1200mm Länge und 250mm Breite entschieden. Diese sind in jedem Baumarkt erhältlich und dienen in der Regel als Regalbretter und sind dementsprechend stabil.

Messleisten im Handel sind oft deutlich kürzer und reichen nur bis ca. 140. Jedoch habe ich mich bewusst dazu entschieden, die Messlatte so hoch zu machen, dass auch alle anderen ausgewachsenen Familienmitglieder ordentlich vermessen werden können.

Schritt 2: Messleiste mit Magnetfarbe bemalen

Da diese Messleiste etwas besonderes sein soll, soll diese magnetisch sein. Deshalb wird die rechte Hälfte der Leiste mit Magnetfarbe bemalt. Damit wir am Ende eine saubere Kante haben, muss die Mittellinie exakt mit Kreppband angeklebt werden.

  

Magnetfarbe muss sehr dick aufgetragen werden. Deshalb sollte das bestreichen mindestens 3 mal (besser 4 mal) wiederholt werden. Umso dicker die Farbe auf dem Brett landet, umso besser halten später die Magnete.

Bei Bedarf kann man die Magnetfarbe am Ende noch mit Acryl mit der Wunschfarbe bemalen – wir haben es bei unserer grauen Magnetfarbe belassen.

Schritt 3: Zahlen und Buchstaben bemalen

Während den Trockenpausen beim Auftragen der Magnetfarbe können schon einmal die Buchstaben und Zahlen, welche später auf die Leiste geklebt werden sollen, angemalt werden.

 
In unserem Falle wurden von 80 cm bis 180 cm immer im Abstand von 20 cm die jeweiligen Holzzahlen aufgeklebt. Wir hatten also insgesamt 17 Zahlen bunt zu bemalen. Wie ihr die Farben anordnet, ist natürlich jedem selbst überlassen.

Schritt 4: Messlinien einzeichnen und einbrennen

Der zeitintensivste Schritt sind das Einzeichnen der Messlinien.

Wir haben uns dazu entschieden, die Messlinien mit einem Brandmalkolben einzubrennen. Dies ist relativ aufwendig, wenn man sauber arbeitet, sieht es am Ende aber richtig toll aus. Sofern Kinder mit dabei sind, würde ich aber vom Brandmalkolben abraten und vielleicht auf Tusche zurückgreifen.

Die Messlinien werden im Zentimeterabstand mit Bleistift vorgezeichnet. Die Linien sind jeweils 1cm lang, alle 5 cm 1,5cm lang und alle 10cm 2,5cm lang.

  

Sind alle Linien eingezeichnet müssen diese mit dem Brandmalkolben nachgefahren werden. Seid ihr mit diesem Werkzeug nicht geübt, macht auf jeden Fall einige Probelinien auf einem Abfallholz. Der Brandmalkolben verhält sich je nach Temperatur immer ein bisschen anders. Sobald man merkt, dass sich keine Linien mehr ziehen lassen, weil der Brandkolben sich zu schnell ins Holz brennt, sollte man ihn kurz herunter kühlen lassen. Die dadurch Auftretenden kleinen Unregelmäßigkeiten machen aber eben auch das Brandmal aus.

Schritt 5: Zahlen auf die Messleiste kleben

Sind die Linien fertig, können die vorher bemalten Holzzahlen im Abstand von 20cm aufgeklebt werden. Hierzu eignet sich ein einfacher Holzleim aus dem Baumarkt. Da in dem Fall wirklich Holz auf Holz geleimt wird, sind die Buchstaben wirklich bombenfest.

 

Schritt 6: Holzdach und Buchstaben für Namen aufleimen

Im letzten Schritt haben wir noch an die Oberseite unserer Kindermessleiste, eine kleine Holz Skyline aufgeleimt. Diese haben wir zufällig im Bastelladen, aus welchem wir die Holzzahlen und Holzbuchstaben gekauft haben gefunden. Als weitere Besonderheit wurde diese mit hellblauer Tafelfarbe bestrichen. So kann man die aktuelle Größe immer mit Kreide aufschreiben und später problemlos wegwischen. Zudem haben wir die Messleiste am Ende mit den Buchstaben des Kindes beklebt und noch einmal individualisiert.

  

Schritt 7: Magnetbilder und Magnetspiegel

Eigentlich ist die Messlatte bereits fertig, jedoch soll die magnetische Seite nicht komplett leer sein. Deshalb haben wir ein paar kleine Magnetbilderrahmen, sowie einen kleinen Spiegel besorgt. Diese können dann einfach angeheftet werden.

Beispielsweise kann man ein Bild des Vaters als Wachstumsziel ganz oben anheften. Auch ein Spiegel macht sich sehr gut. Kleine Holzspiegel, sowie kleine Magnete zum darunter kleben findet man ebenfalls im Bastelladen.

Habt ihr Fragen? Schreibt uns einfach einen Kommentar.

Related posts:

2 Gedanken zu „Kindermesslatte aus Holz selber machen (DIY Growth Chart)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.